Sonntag, 17. April 2011

Badezeit

...kennt ihr das vielleicht auch noch? Bei uns war früher immer Samstags nachmittags Badezeit. Danach ging`s dick eingemummelt zu Mama auf`s Sofa mit Süsskram und Sesamstrasse... lang ist`s her. Als ich aber den Duft *Toffee Sugar Crunch* von DayStar gerochen habe, musste ich sofort an damals denken und mir kam spontan die Idee zu dieser Seife.
Verarbeitet habe ich hier die Basisfette Oliven-, Raps-, Kokos- und Palmöl. Dazu noch Mandelöl, Rizinusöl, Schafmilchpulver und einen guten Löffel Honig. Gefärbt ist sie mit Kakaopulver und Pigment braun.
Die mittlere Schicht ist ungefärbt und es zeigt sich, dass das Pö die Seife creme-beige verfärbt. Ansonsten ließ es sich problemlos verarbeiten und trotz den Honigs hat sie sich nicht zu sehr aufgeheizt. Ich hab allerdings auch nicht isoliert.
Der Duft ist yummy! Längst nicht so schwer wie Hafer, Milch und Honig. Durch florale Noten ist er leicht und nur ein wenig süß-cremig mit Basisnoten von Sandelholz. Mit 40ml auf 1kg Leim ist es sehr duftstabil, braucht aber seine Reifezeit um richtig zur Geltung zu kommen. Laut DayStar ist der Duft das Dupe von *Honey, I wash the Kid*

Habt noch einen schönen Sonntag
eure Sanne

                                                                           

                                                                                                   

Kommentare:

  1. Das Bild erinnert mich an alte Zeiten - da fehlt nur noch ein alter Badeofen ;)

    AntwortenLöschen
  2. Hab es auch schon verseift und muss sagen, es ist echt problemlos! Und ich lieeeebe diesen Duft! Glg. Tascha!

    AntwortenLöschen
  3. Oh ja, dass kenne ich auch:) Die Seife ist wunderschön geworden.

    lg doreen

    AntwortenLöschen