Donnerstag, 4. Oktober 2012

Drakkar

Was war nochmal der Grund, warum ich ursprünglich das Schreiben auf meinem Blog begonnen habe? Ah ja, es sollte dazu dienen Parfumöle und deren Verhaltensweisen während des Verseifens zu beschreiben. Und wann habe ich hier die letzte Seife vorgestellt? Äh ja, da müsste ich nachschauen...
Es ist also höchste Zeit mal wieder *back to the roots* zu gehen und hier ein ordentliches Seifchen zu präsentieren. Ganz dringend wurde eine Herrenseife benötigt, da bot es sich doch an, das neue Parfumöl
*DRAKKAR Type* ausgiebig zu testen. Vorab gleich das Ergebnis

                                                                     
Ich bin rundum zufrieden! Genauso sollte sie aussehen. Vom Hersteller wurde vorgegeben, dass das Parfumöl möglicherweise zum Grisseln neigt, ich denke damit ist ein leichtes Risiko des Gerinnens des Seifenleims gemeint, daher habe ich vorsorglich die Wassermenge erhöht und kalt gearbeitet. Alles ist super gut gegangen. Um den farblichen Gegensatz zu bekommen ist der graue Teil mit ein wenig Black pearl gefärbt. Da das Parfumöl die Seife in ein taupe verfärben soll, ist dem hellen Teil etwas Titandioxid zugesetzt. Ich bin mir aber nicht sicher, ob das überhaupt nötig war. Sehr stark scheint die Verfärbung nicht zu sein. Auf 1400g Fettmenge habe ich 40ml Paarfumöl verwendet, was absolut ausreichend ist. Der Duft hat sich nicht sonderlich verändert - ein wirklich schöner Männerduft! - und gut zu verarbeiten, was will MANN mehr. Und da die Seifenküche jetzt leergeräumt ist, werden mit Sicherheit weitere Testseifen anstehen.
Macht`s euch schön
eure Sanne

Kommentare:

  1. Superschön, wie hast Du den die Dreiecke da reinbekommen?

    AntwortenLöschen
  2. Genial, die Dreiecke, so akkurat. Wie hast Du das gemacht?
    Viele Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  3. Hallo, freu mich das sie euch gefällt.
    Das Muster ist ganz einfach. Zuerst eine graue Seife sieden, dann der Länge nach aufschneiden und ein kleines Dreieck herausschneiden. Die Hälfen wieder in den Divi legen, das herausgeschnittene Dreieck spiegelverkehrt davorstellen und vorsichtig mit hellem Seifenleim auffüllen. Fertig!

    AntwortenLöschen
  4. So beautiful, and so perfect insertions.

    AntwortenLöschen